Floating Points, Pharoah Sanders & The London Symphony Orchestra veröffentlichen gemeinsames Album „Promises“ am 26. März 2021

Das dürfte an akustischen Wahnsinn grenzen, was Floating Points, Pharoah Sanders und das London Symphony Orchestra da vor für uns in der Hinterhand haben. Der erste Album-Teaser lässt nur erahnen, was da auf uns wartet. Die Vorfreude ist geweckt. VÖ-Termin ist der 26.03.2021.

Announcing Promises, a new album by Floating Points and Pharoah Sanders, featuring the London Symphony Orchestra and artwork by Julie Mehretu. Find out more at https://listentopromises.com​.

Floating Points, Pharoah Sanders & The London Symphony Orchestra – Promises

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iRmxvYXRpbmcgUG9pbnRzLCBQaGFyb2FoIFNhbmRlcnMgJmFtcDsgVGhlIExvbmRvbiBTeW1waG9ueSBPcmNoZXN0cmEg4oCTIFByb21pc2VzIChBbGJ1bSBUZWFzZXIpIiB3aWR0aD0iNzAwIiBoZWlnaHQ9IjM5NCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9pcUZ3SXhraFQ0cz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.