in , , ,

Adventskalender 2020 – Tag 10: Dash – Change Is Gonna Come

Der diesjährige Mix von Dash aus Dortmund ist, wie wir es von ihm gewohnt sind, vinyl only und ohne Schnick-Schnack oder Effekte an einem Stück aufgenommen. Das schöne an den Mixen von Steffen ist, dass sie einer Linie folgen, bzw. einen Vibe transportieren sollen, der vom Einstiegs- und Abschluss-Track umrahmt wird.

Das Grundkonzept dieses Mixes sollte explizit politisch, aber auch tanzbar sein. Der Vibe dabei aber nicht weniger unterhaltsam und auch abwechslungsreich rüberkommen. Klanglich ist diese Konzeptidee in einen jazzigen, funkigen, housigen Vibe gesteckt. Steffen beschreibt den Flow des Mixes wie folgt selbst:

Der Flow geht durch verschiedene Genres: House ist die Mutter, Disco, Soul/Funk, Italo die Verwandten, DeepHouse und ein TechHouse-Stück sowie Breakbeat-House die Kinder. Mit dabei sind sehr viele rare und gesuchte Vinyl in Kombination mit ganz neuen Stücken, White Labels und Dubplates. Vom Arrangement des Mixes gibt es mehrere Höhepunkte und Twists, wie ich sie gerne mal einbaue, damit es spannend bleibt.

Die politische Komponente des Mixes entwickelt sich aus dem Opening Track, der Bezug auf die, nicht nur in diesem Jahr, sehr relevante Black Lives Matter-Bewegung nimmt. Den Abschluss machen die Tracks „We Need Love“ so wie die hoch aktuelle Version des Tracks „The Revolution Will Not Be Televised“ im 2020er Edit von Patti LaBelle, Nona Hendryx und Sarah Dash.

Als zweites politisches Thema wird das Thema Gender im Mix aufgegriffen. Das wird z.B. in der Selektion deutlich, die einen starken Fokus auf Tracks von Künstlerinnen legt. Dazu findet das Dubplate zu Where They At einen Platz in der Tracklist.

House und Disco versteht Dash daher als genuine Orte des Rückzugs und des Freiseins. Ein Verständnis, dass sich insbesondere in der Queer-Community so ausgebildet hat. Beispieltrack: „House Music Will Never Die“.

Ein wirklich besonderer Mix in einem besonderen Adventskalender-Jahr. Hört Euch mal durch und lasst gern Feedback da!

Dash – Change Is Gonna Come

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von hearthis.at zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0id3AtZW1iZWRkZWQtY29udGVudCIgc2FuZGJveD0iYWxsb3ctc2NyaXB0cyIgc2VjdXJpdHk9InJlc3RyaWN0ZWQiIHRpdGxlPSJEYXNoIC0gQ2hhbmdlIElzIEdvbm5hIENvbWUgW3Byb2dvYWsyMF0iIHNjcm9sbGluZz0ibm8iIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjE1MCIgc3JjPSJodHRwczovL2hlYXJ0aGlzLmF0L2VtYmVkLzUzOTAwMTgvdHJhbnNwYXJlbnQvP3N0eWxlPTImIzAzODtibG9ja19zaXplPTImIzAzODtibG9ja19zcGFjZT0yJiMwMzg7YmFja2dyb3VuZD0xIz9zZWNyZXQ9czNVU3dzbkJYTSIgZGF0YS1zZWNyZXQ9InMzVVN3c25CWE0iIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIj48L2lmcmFtZT4=

Dash @ FB | IG | Twitter | Soundcloud | Mixcloud

Tracklist

  1. Prequel – Saints – Rhythm Section International
  2. Genius Of Time – Peace Bird – Running Back
  3. Glenn Underground – There Is A Time – Peacefrog
  4. Westcoast Goddess – Fruity Loop – Let’s Play House Brooklyn
  5. Delano Smith – A Message For The DJ (Jimpster Remix) – Still Music Chicago
  6. Kerri Chandler & Jerome Sydenham feat. Troy Denari – You’re In My System (Dennis Quin 2020 Remix) – Ibadan
  7. Marquis Hawkes – The Phoenix (Part Two) – Aus Music 
  8. AceMo feat. John FM – Where They At? – Dubplate
  9. Crystal Waters – Gypsy Woman 2020 Remix – Dubplate
  10. Red Axes – Mumbai Syndrome – !K7
  11. Glenn Underground – House Music Will Never Die (Mark Grant Remix) – Cajual Records
  12. Mella Dee – Techno Disco Tool – Warehouse Music White Label
  13. Daphni – Sizzling – Jiaolong
  14. Pino D’Angio – Ma Quale Idea (Remix) – White Label
  15. Elder Jeffrey Roberson & The New Life Singers – We Need Love (Remix) – White Label
  16. LaBelle (Patti LaBelle, Nona Hendryx & Sarah Dash) – The Revolution Will Not Be Televised (2020 Edit) – White Label

Alle Beiträge aus dem Adventskalender 2020 findest Du im Blogauf Hearthis und als Podcast bei iTunes. Der #progoak20 kann per Steady oder diesen Paypal-Pool  unterstützt werden.

What do you think?

Written by johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Live Session: Ludivico Einaudi: Between Us

The Mandalorian Theme gespielt von Kaboom Percussion (Cover)